Der ruhrPride ist der größte Christopher Street Day im Ruhrgebiet. Der CSD findet traditionell am ersten Wochenende des Augusts in Essen statt. Ziel des Pride ist es aber, auch Menschen aus den umliegenden Städten des Ruhrgebiets anzusprechen und sich für die queere Community einzusetzen.

Ablauf

Der ruhrPride beginnt am Samstag, den 05.08.2023 mit einer Demonstration durch die Essener Innenstadt. Die Demonstration startet um 12 Uhr an der Messe. Ab 13 Uhr gibt es ein Straßenfest zentral in der Stadt am Kennedyplatz.

Eine Regenbogenflagge, die sich im Wind bewegt.

Das Motto 2023

Das Motto des Jahres 2023 “Alles aus einem Pott” betont den Zusammenhalt im Ruhrpott. Die Menschen im Ruhrgebiet sind wirtschaftlich und kulturell nah beieinander. Aber auch die queere Szene der Städte ist eng vernetzt.

Der LSVD NRW beim ruhrPride

Der transfeindliche Mord an Malte C, Berichte über Gewalttaten gegen queere Menschen und Intoleranz in unterschiedlichsten Teilen der Gesellschaft. CSDs sind weiter enorm wichtig, um auf diese Themen aufmerksam zu machen.

Das Team des LSVD NRW an ihrem Stand beim ruhrpride Essen 2023

Deshalb wird der LSVD NRW beim ruhrPride mit von der Partie sein. Wir haben einen eigenen Stand, auf dem wir uns für die Belange der queeren Community engagieren werden. Unsere politischen Hauptanliegen sind unter anderem die Ergänzung des Artikel 3, die Verabschiedung des neues Selbstbestimmungsgesetzes sowie der Einsatz für die Sicherheit der queeren Community. Daher haben wir seit dem Frühjahr 2023 eine eigene Beauftragte für innere Sicherheit, Andrea Peuler-Kampe, die du auch bei unserem Pride Stand in Essen kennenlernen kannst. An unserem Stand kannst du dich über unser Team und unsere Arbeit informieren. Wir freuen uns, dich kennenzulernen!

Wenn du bei unserem Stand dabei sein und mithelfen möchtest, melde dich gerne unter: nrw@lsvd.de.

Kontakt zum ruhrPride

🌐   Website

🔗   Instagram

🔗   Facebook